Mann und Frau fitness

Die beste Methode um Körperfett zu reduzieren ist Krafttraining, da der Einfluss der Muskulatur auf die Energiebilanz sehr hoch ist.



Das Hypertrophietraining ist dabei am effektivsten. Denn bei diesem Training werden der
Nachbrenneffekt und der Grundumsatz gesteigert, ein Jo-Jo-Effekt wird vermieden und
Osteoporose bzw. Sarkopenie (Muskelschwund)  wird vorgesorgt.

Periodisierung:

Mit der Zeit passt sich der Körper dem Trainingsreiz an. Es ist notwendig, dass man ihm
weitere Reize liefert und ihn zur weiteren Anpassung bewegt. Dies kann man erzielen
durch:

Progression der Lasten
Dabei ist es wichtig dem Körper zu signalisieren, dass er sich noch nicht ausreichend
angepasst hat, indem man die Trainingslast graduell erhöht.

Variationswechsel
Ein Wechseln ist durchaus wichtig, jedoch stellt sich die Frage wie oft so ein Wechsel
stattfinden soll. Denn ein ständiges, nicht systematisch zyklisches Durchmischen der Übungen hat einen entscheidenden Nachteil:
Es wird das Prinzip der Lastenprogression negiert und ein korrekter Trainingsreiz unmöglich gemacht.

Methodenwechsel
Damit ist gemeint, dass es irgendwann nicht mehr möglich ist, die Trainingsgewichte zu erhöhen. Demnach muss man die Art des Krafttrainingsreizes verändern, sprich ein Methodenwechsel muss geschehen.
Man trainiert somit seine Leistungsfähigkeit mit festgelegten Übungen in einem festgelegten Wiederholungsbereich nach oben, bis es nicht mehr weitergeht und beginnt dann mit neuen Übungen und verändertem Wiederholungsschema und arbeitet sich wieder bis nach oben.


Periodisierungsschema:

Eine übliche Periode erstreckt sich über 8-12 Wochen. Man geht dann also von einer Übung, wo die Kraftsteigerung nicht mehr möglich ist in einen anderen Trainingsreiz mit gewechselten Übungen über, und macht diese bis man wieder keine Kraftsteigerung ausüben kann.

Fitness-Geräte-Training
Auf die Dosierung kommt es an!

Muskeln bilden sich in der etwa 48 - 72stündigen Regenerationsphase nach dem Training.
Wichtig: Nur alle 2-3 Tage an die Kraftgeräte, sonst baut der Muskel ab, statt auf.
Und wenn es mal zeitlich eng wird:

1mal/Woche trainiert, der Muskel behält seinen aktuellen Trainingszustand ohne zu viel abzubauen.

Trainingsverlauf Kurve Fitnesstraining

Ein regelmäßiges Krafttraining, 2-3mal pro Woche, führt zu Muskelaufbau und Körperfettreduktion und je nach Zielsetzung und Trainingsgestaltung zu Masseaufbau oder Umfangreduktion (Muskulatur verbrennt auch in Ruhe mehr Kalorien als Fettgewebe). 500 - 1000 g Muskulatur verbrennen pro Tag ca. 50 kcal mehr als Fett. Bei einer Zunahme von 2 kg Muskelmasse erhöht sich der Grundumsatz ohne Training bereits um 100 - 200 kcal pro Tag.

Die Möglichkeiten des Fitness Geräte Trainings reichen vom Kraftausdauertraining, Muskelaufbautraining, Osteoporosetraining, u.v.m., nebenbei ist das Fitness Geräte Training die Basis jeder Outdoor Sportart.

Unsere Trainer beraten Sie gerne!